Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat die europäischen und nationalen Datenschutzbestimmungen abgelöst. Durch den rasanten technischen Fortschritt, der permanent zunehmenden Digitalisierung und damit ebenso einhergehenden Datenskandalen, boten die bisherigen Bestimmungen keinen ausreichenden Schutz personenbezogener Daten. Eine zeitgemäße Neuerung war erforderlich. So soll die DSGVO die vorhandenen Lücken schließen, wie etwa die teilweise schwerwiegenden Eingriffe in die Privatsphäre Einzelner, die Schaffung von neuen Betroffenenrechte und durch Strafen in Millionenhöhe vor leichtfertigem Umgang mit persönlichen Daten abschrecken.

Die Verordnung ist unmittelbar geltendes Recht und wird daher in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union einen einheitlichen Datenschutzstandard schaffen; gleichwohl gibt 68 Öffnungsklausel, die dem nationalen Gesetzgeber die Möglichkeit bieten eigene nationale Bestimmungen zu erlassen, sodass auch weiterhin nationales Datenschutzrecht zu beachten sein wird.

Die DSGVO zielt auf den Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten ab, Art. 1 II DSGVO. Sie dient dem Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten, Art. 1 I DSGVO. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung bleibt somit weiterhin Grundlage des Datenschutzrechts.

Von den Neuerungen werden vor allem die Betroffenen profitieren können, da ihre Rechte (Recht auf Vergessenwerden, weitergehende Informationsrechte) gestärkt wurden. Viele Regelungen der DSGVO knüpfen jedoch an bestehende Regelungen an, sodass die aktuell gültigen datenschutzrechtlichen Arbeitsanweisungen, Policies etc. im Unternehmen einer kritischen Prüfung zu unterziehen sind.

Wir informieren Sie nachfolgend über verschiedene (neue) Aspekte der Datenschutzgrundverordnung.

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie gerne: RA Nicole Schmidt, LL.M.
Leistung: Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) implementieren

Tags: , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.
Kontaktieren Sie uns

1. Unternehmensangaben

Name Firma *
Name Ansprechpartner
Straße, Hausnummer
PLZ
Ort *
Telefonnummer
E-Mail *
Branche AutomotiveBanken / FinanzdienstleistungenBildungseinrichtungenDienstleisterEnergieGemeinnützige OrganisationenGesundheits- und SozialwesenHandelHotelsIngenieurbürosIT-DienstleisterKirchliche EinrichtungenKommunale Unternehmen (privatrechtliche GmbH)Körperschaften des öffentlichen RechtsMarketingagenturenMaschinen- / AnlagenbauPharmaforschungRechtsanwaltskanzleienSteuerkanzleienTextilindustrieVereineVerlageVersicherungsmakler
Tätigkeitsbereich B2BB2C

2. Standorte und Mitarbeiter

Anzahl Beschäftigte
Anzahl der Standorte

3. Allgemeine Fragen

Betriebsrat JaNein
Konzernzugehörigkeit JaNein
Videoüberwachung JaNein
Datenübermittlung in Drittstaaten JaNein
ISO 9001 Zertifikat JaNein
Datenschutzkonzept JaNein
Anzahl der Applikationen
Anzahl der Verträge zur Auftragsverarbeitung

4. Leistungsauswahl

Leistungen * externer DatenschutzbeauftragterDatenschutz AuditRechtsberatungSonstiges:
* Pflichtfeld
X
Angebotsanfrage