Kündigung wegen heimlichen Mitschnitts des Personalgesprächs

Kündigung wegen heimlichen Mitschnitts des Personalgesprächs

Fälle, in denen der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer heimlich überwacht, sind oft in den Medien präsent. Nun musste das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz (03.02.2016, Az.: 7 Sa 220/15) für den umgekehrten Fall, einer heimlichen Aufnahme des Personalgesprächs eines Arbeitnehmers auf dessen Smartphone, eine Entscheidung treffen. Zum Sachverhalt Die Parteien streiten im Berufungsverfahren über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch die ordentliche Kündigung der Beklagten. Die Klägerin begann 2010 […]

Weiterlesen