Erfahren. Kompetent. Flexibel.

Datenschutzrecht aus Karlsruhe

Die SüdWest Datenschutz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist eine ausschließlich auf Datenschutzrecht für Unternehmen spezialisierte Kanzlei in Karlsruhe. Wir bieten durch unsere “Datenschutz-Boutique” standortunabhängig und europaweit unsere umfassenden Beratungsleistungen, insbesondere die Übernahme der Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter, an.

Der Datenschutz ist ein Fundament in der digitalen Welt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt praktikable und unternehmensbezogene Antworten und Lösungsansätze auf die Herausforderungen unserer Mandaten zu finden; wir gestalten Prozesse. Dadurch tragen wir zur Förderung eines Bewusstseins für die Belange des Datenschutzes bei und leisten einen Beitrag für den künftigen, persönlichen und wirtschaftlichen Erfolg unserer Auftraggeber.

Grundsätze

Familienunternehmen

Die deutsche Unternehmenslandschaft besticht durch eine Vielzahl von Familienunternehmen. Diese lassen sich grundsätzlich weder durch ihre Rechtsformen, noch durch ihre Größe genau abgrenzen. Vielmehr ist das Familienunternehmen eine spezielle Art von Wirtschaftsorganisation. Nach einer einheitlichen Definition sucht man bis zum heutigen Tage vergebens. Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM Bonn) definiert Familienunternehmen als diejenigen Unternehmen, bei denen die Eigentums- und Leitungsrechte in der Person des Unternehmers […]

KMU

Mit der Bezeichnung KMU sind Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen gemeint. Ein Unternehmen zählt als KMU, wenn es nicht mehr als 249 Beschäftigte hat und einen Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen € oder eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen € aufweist (Quelle: IfM Bonn). KMUs sind die treibende Kraft in der deutschen Wirtschaft. Keine andere Unternehmensform ist so stark von Personen und Persönlichkeiten geprägt. Die […]

Konzerne

Als Konzern werden Unternehmenszusammenschlüsse bezeichnet, bei denen es ein herrschendes Unternehmen gibt und ein oder mehrere abhängige Unternehmen unter der einheitlichen Leitung des herrschenden Unternehmens. Unternehmen sind als unter einheitlicher Leitung zusammengefasst zu verstehen, wenn ein Beherrschungsvertrag oder eine Eingliederung vorliegt. Außerdem sind auch rechtlich selbständige Unternehmen nach § 18 AktG als Konzern anzusehen, wenn diese von dem anderen Unternehmen abhängig sind. (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon). […]

Steuerberater

Der Beruf des Steuerberaters wird hauptsächlich freiberuflich ausgeübt. Neben der Beratung in steuerlichen Angelegenheiten vertreten sie auch Mandanten in Prozessen vor dem Finanzgericht und beraten in betriebswirtschaftlichen Themen. Bei der Arbeit mit den sensiblen Daten der Mandanten und im Rahmen ihres Berufsgeheimnisses muss daher auf eine gewissenhafte Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regelungen geachtet werden, um das Vertrauen der Mandanten aufrecht zu erhalten. Jede Kanzlei ist anders […]

Fachbeiträge

Landtag muss der Presse Auskunft erteilen

Das Bundesverwaltungsgericht hat am 28.09.2018 (BVerwG 7 C 5.17) entschieden, dass das Landtagsamt des Freistaats Bayern einem Journalisten Auskunft über das von einem Landtagsabgeordneten an seine Ehefrau für die Beschäftigung im häuslichen Abgeordnetenbüro gezahlte Bruttogehalt geben muss. Sachverhalt Im konkreten Fall geht es um den ehemaligen Bayreuther CSU-Abgeordneten Walter Nadler. Jahrelang hatte er seine Frau als Sekretärin seines Wahlkreisbüros beschäftigt und aus seiner Mitarbeiterpauschale bezahlt. […]

Weiterlesen

Datenschutz-Vertreter nach Art 27 DSGVO

Jeder außerhalb der Europäischen Union niedergelassene Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter, auf den die DSGVO nach Art. 3 Abs. 2 DSGVO Anwendung findet, ist nach Art. 27 der DSGVO verpflichtet, einen Vertreter in der Europäischen Union zu bestellen, wenn sie personenbezogene Daten von in der EU ansässigen Personen verarbeiten. EU-Vertreter bzw. Vertreter in der Union Unternehmen, die außerhalb der EU ihre Niederlassung haben aber in der EU […]

Weiterlesen

Heimliche Aufnahme von Personalgespräch

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Hessen hat in seinem Urteil vom 23.08.2018 (Aktenzeichen: 6 Sa 137/17) über die Legitimität einer außerordentlichen Kündigung aufgrund eines widerrechtlich aufgezeichneten Personalgesprächs entschieden. Sachverhalt Der Kläger war bei der Beklagten seit Juni 1990 in einem durch den TVöD geregelten Arbeitsverhältnis beschäftigt. In den Jahren 2015 und 2016 wurde der Kläger von der Beklagten mehrfach wegen Beleidigung seiner Kollegen abgemahnt. Es wurde ein […]

Weiterlesen

Kontaktieren Sie uns

1. Unternehmensangaben

Name Firma *
Name Ansprechpartner
Straße, Hausnummer
PLZ
Ort *
Telefonnummer
E-Mail *
Branche AutomotiveBanken / FinanzdienstleistungenBildungseinrichtungenDienstleisterEnergieGemeinnützige OrganisationenGesundheits- und SozialwesenHandelHotelsIngenieurbürosIT-DienstleisterKirchliche EinrichtungenKommunale Unternehmen (privatrechtliche GmbH)Körperschaften des öffentlichen RechtsMarketingagenturenMaschinen- / AnlagenbauPharmaforschungRechtsanwaltskanzleienSteuerkanzleienTextilindustrieVereineVerlageVersicherungsmakler
Tätigkeitsbereich B2BB2C

2. Standorte und Mitarbeiter

Anzahl Beschäftigte
Anzahl der Standorte

3. Allgemeine Fragen

Betriebsrat JaNein
Konzernzugehörigkeit JaNein
Videoüberwachung JaNein
Datenübermittlung in Drittstaaten JaNein
ISO 9001 Zertifikat JaNein
Datenschutzkonzept JaNein
Anzahl der Applikationen
Anzahl der Verträge zur Auftragsverarbeitung

4. Leistungsauswahl

Leistungen * externer DatenschutzbeauftragterDatenschutz AuditRechtsberatungSonstiges:
* Pflichtfeld
X
Angebotsanfrage