Konzerne

Als Konzern werden Unternehmenszusammenschlüsse bezeichnet, bei denen es ein herrschendes Unternehmen gibt und ein oder mehrere abhängige Unternehmen unter der einheitlichen Leitung des herrschenden Unternehmens. Unternehmen sind als unter einheitlicher Leitung zusammengefasst zu verstehen, wenn ein Beherrschungsvertrag oder eine Eingliederung vorliegt. Außerdem sind auch rechtlich selbständige Unternehmen nach § 18 AktG als Konzern anzusehen, wenn diese von dem anderen Unternehmen abhängig sind. (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon). Konzerne sind somit relativ unstet und komplex in ihrem Aufbau, häufig spielen auch internationale Fragestellungen eine Rolle.

Da sich die Anforderungen und Strukturen eines Konzerns stetig ändern, muss der Konzernberater in der Lage sein, die sich wandelnden komplexen Strukturen zu verstehen, von Haus aus viel Knowhow mitbringen und Anpassungsfähigkeit beweisen. Auch die internationale Kommunikationsfähigkeit ist ein muss für diese Unternehmensstruktur.

Wir schätzen uns glücklich, bereits Konzerne für unsere Beratungsleistung gewonnen zu haben. Unsere Berater sind in der Lage, sich an die komplexe, schnelllebige Strukturen eines Konzerns anzupassen und effiziente Lösungen zu kommunizieren.